Lebenslange Weiterbildung und der neuste Stand des Wissens sind uns eine Selbstverständlichkeit - und dass wir Sie mit einem Lächeln in unserer Praxis begrüssen, ist weitum schon fast legendär.

Aktuelles

Corona Virus

Aufgrund der aktuellen Corona- Pandemie nehmen wir bis zum Montag 27.4. nur Patienten an, die dringend auf unsere Dienstleistungen und Unterstützung angewiesen sind. Ab Montag 27.4. dürfen wir, aufgrund der Lockerung der Beschränkungen, auch wieder weniger dringliche Behandlungen durchführen. Da nach wie vor die Abstandsregeln und Hygienevorschriften gelten, und wir diese unbedingt und zur ihrer eigenen Sicherheit einhalten, führen wir unsere Praxis bis auf Weiteres in reduzierter Form. Dies kann zu Wartezeiten bei der Terminvergabe führen. Wir bitten Sie diesbezüglich um Verständnis. 

Es gelten wieder die regulären Öffnungszeiten.  Bitte lesen Sie vor Ihrem Besuch bei uns die Informationen an unsere Patientinnen und Patienten unseres Berufsverbandes.

Wir bitten sie bei Husten und Fieber zu Hause zu bleiben und bei trockenem Husten und Fieber den Hausarzt zu kontaktieren. Hände waschen und Abstand halten sind die wirksamsten Mittel gegen das Virus. 

Corona check unter https://coronavirus.unisante.ch/de/evaluation

Bleiben sie gesund!

zum Thema Masken

Artikel aus dem TA vom 22.04.2020

Masken ja oder nein, über diese Frage diskutieren wir in der Schweiz seit Wochen. Eine allgemeine Maskentragpflicht besteht zur Zeit nicht, die Entscheidung eine Maske zu tragen, darf jeder/jede im privaten Berich selbst fällen. Wichtig ist, dass Masken nur ergänzend zu den bereits bestehenden Abstands- und Hygieneregeln zum Einsatz kommen und richtig angewendet werden müssen.

Was gilt es zu Beachten? Lesen Sie den ganzen Artikel.

Bewegung ist die Beste Medizin

Bei den meisten Rückenschmerzen ist es sinnvoll, aktiv zu bleiben und sich zu bewegen. Denn so lassen sich dieSchmerzen lindern und länger andauernde
Beschwerden verhindern. Die Chiropraktorin hilft dabei, eine passende Trainingsart zu finden.

Lesen sie den ganzen Artikel.

Kleines Kiefergelenk mit grosser Ausstrahlung

Schmerzen beim Kauen, Kopfschmerzen, Nackenverspannungen oder gar Rückenschmerzen können auf eine Funktionsstörung des Kiefergelenks zurückgehen. Mit einer chiropraktischen Behandlung lässt sich dieses Gelenk meistens wieder ins Lot bringen.

Lesen sie den ganzen Artikel

Rückenschondender Frühlingsputz

Wärmere Tage und Sonnenstrahlen wecken die Lust auf Erneuerung, auch in den eigenen vier Wänden. Der Frühlingsputz steht in vielen Haushalten an. Gute Planung und diszipliniertes, konzentriertes Arbeiten schonen Rücken und Gelenke. Lesen Sie mehr.

Chiropraktik. Auch für Kinder

Fehlhaltungen und Funktionsstörungen der Wirbelsäule sind im Kindesalter oft schmerzlos und werden leicht übersehen. Deshalb führen die Chiropraktoren schon seit Jahren regelmässig kostenlose Untersuchungen an Schulkindern durch.

Lesen Sie den ganzen Artikel.
Chiropraktik. Auch für Kinder (PDF)

Brauche ich eine Überweisung?

Im Normalfall braucht es für den Besuch bei der Chiropraktorin / beim Chiropraktor keine Überweisung, ausser bei einem Hausarztmodell-, HMO-, myDoc-, First Call-, First Med-, Telemed-Vertrag o.Ä.. Wir stellen den überweisenden Ärzten einfachheitshalber ein entsprechendes Formular zur Verfügung.

Hier können Sie es downloaden:
Überweisung Chiropraktik (PDF)

Werde Chiropraktor/-in!

Interessieren Sie sich für das Studium der Chiropraktik?

Weiterführende Informationen finden Sie hier oder kontaktieren Sie uns direkt.

http://www.santemedia.ch/de/medizinische-sendungen.1193/top-med.685/wozu-chiropraktik.1944.html

Ihre Chiropraktor/in frei wählen?

Die Kostenexplosion in der Medizin führt zu drastischen Massnahmen. Davon könnten auch Sie betroffen sein. 

Die Patientenorganisation PRO CHIROPRAKTIK tritt dafür ein, dass Sie einen freien Zugang zu Ihrer Chiropraktorin oder Ihrem Chiropraktor haben und die Grundversicherung der Krankenkasse dafür aufkommt. Machen Sie diesen wichtigen Einsatz möglich und werden Sie Mitglied. 


Häufig gestellte Fragen

Wann gehe ich zum Chiropraktor, zur Chiropraktorin?

Chiropraktorinnen und Chiropraktoren behandeln Menschen jeden Alters, bei allerlei Beschwerden wie z.B....

Wer bezahlt die chiropraktische Behandlung?

Chiropraktik ist Pflichtleistung und Kranken- und Unfallversicherungen. In der Regel werden die Behandlungskosten ohne ärztliche Überweisung übernommen. Versicherte in Hausarzt- und HMO-Modellen nehmen Rücksprache mit ihrem Arzt.

Wie lange dauert die Behandlung?

Eine Korrektur bedeutet immer einen Lernprozess für den Körper. Abhängig von der bisherigen Dauer und Schwere Ihrer Berschwerden variiert die Anzahl der Behandlungen und dessen Länge.

Braucht es eine Überweisung?

Sie können uns direkt kontaktieren. Eine Überweisung einer anderen Medizinalperson braucht es für die chiropraktische Behandlung grundsätzlich nicht.

Wirksamkeit ist bewiesen!

Langzeituntersuchungen haben sich mit dem Erfolg verschiedener Therapien von Wirbelsäulen- und Gelenkbeschwerden und von Störungen befasst, die davon ausgehen. 

Diese Studien haben gezeigt, dass...

Patienteninfos

Kopfschmerzen (Spannungskopfschmerzen)

Kopfschmerzen treten in zahlreichen Formen auf und sie können die vielfältigsten Ursachen haben. Etliche Kopfschmerzarten sprechen gut auf chiropraktische Behandlung an. Oft können auch die Patienten selbst einiges zur Besserung beitragen, wenn sie zum Beispiel bestimmte Lebensgewohnheiten ändern.

praxis gsundheit

Frau Dr. Fiona Scherrer Rafter spricht in der TV-Sendung "praxis gsundheit" über chronische Rückenleiden. Den Link zur Sendung finden Sie hier

Kreuz- und Rückenschmerzen

Kreuz- und andere Rückenschmerzen gehören zu den häufigsten Erkrankungen in der industrialisierten Welt. 

Rückenschmerzen in der Schwangerschaft

Schwangerschaft und Mutterschaft belasten den Bewegungsapparat und die Wirbelsäule in erhöhtem Masse. Viele Schwangere und junge Mütter leiden unter Rückenschmerzen und -beschwerden - von denen manche vermieden oder gemildert werden könnten. Besonders anfällig sind Frauen, die schon vor der Schwangerschaft unter Rückenschmerzen oder Haltungsschwächen litten.

Schulter-Nacken-Schmerz

Schmerzen, Spannungen im Schultergürtel und Nacken schränken unsere Beweglichkeit drastisch ein: den Kopf wenden, den Arm heben oder die Hand ausstrecken wird ohne Therapie zur Schmerzprobe. 

Chiropraktik und Pilates

Nach der erfolgten chiropraktischen Behandlung ist es sinnvoll, den Rücken längerfristig zu stärken, um Rückfälle zu vermeiden. Eine Möglichkeit ist ein speziell auf Rückenprobleme abgestimmter Pilates-Kurs, angeboten von Pilates Biel-Bienne. Lesen Sie hier mehr.

Diskushernie

Meist lassen sich die Beschwerden der Diskushernie sehr gut chiropraktisch behandeln; nur in den wenigsten Fällen ist eine Operation nötig. 

Ischias - Behandlung

Unter Ischias versteht man eine Reizung des Nervs, der die Beine versorgt. Hervorgerufen wird die Reizung meist von Bandscheibenverletzungen oder Abnützungen in der Lendenwirbelsäule, die den Austrittskanal des Nervs allmählich einengen und dessen Funktion beeinträchtigen. Oft ist ein Hexenschuss Vorbote eines Ischias. 

Brustschmerzen aus der Wirbelsäule

Nicht jeder Brustschmerz ist eine Herzerkrankung. Blockierungen der Wirbelgelenke im Bereich der Brustwirbelsäule und der Wirbel-Rippengelenke können oft Schmerzen verursachen, wie sie in ähnlicher Art auch von Krankheiten an inneren Organen (Herz, Lunge, Magen, Darm, Leber, Gallenblase usw.) hervorgerufen werden.

Schleudertrauma

Schleudertraumas sind sehr häufig. Um Folgeschäden zu vermeiden sollten sie möglichst schnell behandelt werden. Die chiropraktische Behandlung eignet sich dazu besonders gut. 

Kinder

Nichtoptimierte Körperhaltungen gelten oft als Ursache von Beschwerden. Deshalb ist es sehr wichtig bereits bei Kindern und Jugendlichen auf eine optimale Körperhaltung zu schauen.

Im Alter

Auch im hohen Alter spricht nichts gegen die Chiropraktik, denn die Behandlung wird nach der eingehenden Diagnose sorgfältig dem Befinden des Patienten angepasst. 

Ergonomie am Arbeitsplatz

In der heutigen Gesellschaft arbeiten immer mehr Menschen an Bildschirmen. Die sitzende Arbeitshaltung, die nicht viel Spielraum für Bewegung lässt, führt zu zahlreichen Haltungsproblemen.