Häufig gestellte Fragen

Chiropraktorinnen und Chiropraktoren behandeln Menschen jeden Alters, bei allerlei Beschwerden wie z.B....

Wer bezahlt die chiropraktische Behandlung?

Chiropraktik ist Pflichtleistung und Kranken- und Unfallversicherungen. In der Regel werden die Behandlungskosten ohne ärztliche Überweisung übernommen. Versicherte in Hausarzt- und HMO-Modellen nehmen Rücksprache mit ihrem Arzt.

Wie lange dauert die Behandlung?

Eine Korrektur bedeutet immer einen Lernprozess für den Körper. Abhängig von der bisherigen Dauer und Schwere Ihrer Berschwerden variiert die Anzahl der Behandlungen und dessen Länge.

Braucht es eine Überweisung?

Sie können uns direkt kontaktieren. Eine Überweisung einer anderen Medizinalperson braucht es für die chiropraktische Behandlung grundsätzlich nicht.

Langzeituntersuchungen haben sich mit dem Erfolg verschiedener Therapien von Wirbelsäulen- und Gelenkbeschwerden und von Störungen befasst, die davon ausgehen. 

Diese Studien haben gezeigt, dass...