Dr. Bea­tri­ce Zaugg

Das funktionierende Nervensystem hängt von der gesunden Wirbelsäule ab.

Es fasziniert immer wieder aufs Neue, wie Störungen der Wirbelsäule das Nervensystem beeinflussen: ein blockiertes Wirbelsegment oder ein Bandscheibenschaden reizen die Nerven und verursachen Muskelverspannungen. Blockierungen der Wirbelsäule können aber auch das vegetative Nervensystem beeinträchtigen und lösen Beschwerden der inneren Organe aus - etwa so genannte Pseudoherzschmerzen, Störungen im Verdauungstrakt oder Koliken beim Kleinkind.

Etwas vom Schönsten an meinem Beruf ist, dass ich mit Chiropraktik die Lebensqualität meiner Patientinnen und Patienten verbessern kann. 

 

Aus­bil­dungs­weg zur Chiropraktorin

Studium der Chiropraktik am Palmer College of Chiropractic in Davenport/Iowa/USA
1998 Abschluss als Doctor of Chiropractic  
1998 - 2000 Assistenzzeit bei Dr. Claude Supersaxo
2000 Interkantonale Chiropraktorenprüfung mit eidg. Ausweis als Doktor der Chiropraktik 
Seit 2000 Partnerin bei Chiropraktik Seeland 
2006 - 2008 Master in Medical Education (MME) an der Universität Bern 
Seit 2009 Projektleitung Eidg. Prüfung Chiropraktik